Liebe Eltern der Aplerbecker Grundschule,

wie Sie vielleicht – wie wir zuerst auch – aus der Presse erfahren haben, werden ab sofort keinerlei Lolli- Einzeltestungen mehr durchgeführt.

Das aktuelle Verfahren gestaltet sich nun folgendermaßen:

In gewohntem Rhythmus werden die Pooltestungen in den Klassen beibehalten. Bei einem positiven Poolergebnis (angeblich bis 20.30 Uhr) ist für den nächsten Tag eine Schnelltestung als Nachtest erforderlich.
Wir möchten Sie bitten, dafür wenn möglich, eine Teststelle aufzusuchen, um die Infektionsgefährdung hier vor Ort so gering wie möglich zu halten. Alternativ sind wir natürlich verpflichtet, auch hier in der Schule zu testen.

Gibt es bei den Nachtests (Schnelltests) positive Fälle werden Sie umgehend informiert, müssen Ihr Kind von der Schule abholen, ein Testzentrum aufsuchen und im positiven Fall häusliche Isolation einhalten.

Ab 3 positiven Fällen in der Klasse innerhalb einer Woche wird die betroffene Klasse für einige Tage in Selbstisolation geschickt. Die Rückkehr erfolgt am 5. Tag bei Symptomfreiheit mit negativem Bürgertest.

Vollständig immunisierte Kinder (2- oder 3-fach geimpft oder genesen weniger als 90 Tage) müssen nicht in die Selbstisolation.

 

 

 

In letzter Zeit sind vermehrt Anfragen zu positiven Corona-Fällen an uns herangetragen worden.
Wir haben versucht, etwas Licht ins Dunkle zu bringen und mal alles zusammengestellt, was jetzt (19.01.2022) gerade gilt.

Vielleicht hilft diese             Übersicht

 

 

Am kommenden Montag (10.01.22) starten wir wieder mit dem Unterricht nach Stundenplan. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich leider noch nichts zu Schwimm- und klassenübergreifendem Unterricht sagen, da die neue Verordnung noch nicht vorliegt. Hier warten wir weiter auf Aktualisierungen.

Am Montag werden alle Schülerinnen und Schüler der AGS per Lolli getestet, einschließlich der Geimpften und Genesenen. Dabei werden sowohl die gewohnten Poolproben als auch Einzeltests abgenommen. Über dieses geänderte Verfahren sind Sie als Eltern bereits vor den Weihnachtsferien informiert worden.
Sollte der Klassenpool positiv sein, werden die Erziehungsberechtigten per SMS vom Labor darüber informiert, dass die Einzelproben geöffnet werden. Solange die Einzelprobe Ihres Kindes kein negatives Ergebnis aufweist, darf es die Schule nicht besuchen. Über die Einzelprobe werden Sie per Mail informiert.
Das Labor weist vorsorglich darauf hin, dass es am kommenden Montag zu Überlastungen und verzögerten Testauswertungen kommen könnte!

Ab Mittwoch (12.01.) setzt der gewohnte Testrhythmus wieder ein: Mo und Mi also Jg 1 und 2 sowie Di und Do Jg 3 und 4. Dabei gilt, dass geimpfte Kinder verpflichtend getestet werden sollen. Bei genesenen Kindern setzt die Testpflicht 8 Wochen nach Quarantäne-Ende ein.

 

 

Das Gesundheitsamt Dortmund hat heute allen Schulen mitgeteilt, dass es aufgrund der steigenden Infektionszahlen nicht mehr möglich sein wird, jeden schulisch gemeldeten Fall individuell zu bearbeiten.

Deshalb gilt ein grundsätzliches Vorgehen:

  • Sind innerhalb von 7 Tagen maximal 2 Kinder einer Klasse positiv, so gehen nur diese in Quarantäne.
  • Sollten es 3 oder mehr positive Fälle innerhalb dieser Frist geben, so geht die gesamte Klasse (auch immunisierte Kinder) in Quarantäne.
    Dies kann in der Abwicklung schwierig werden, weil die Auswertung aller Einzelproben sich über Stunden hinziehen kann. Hier werden die nächsten Wochen zeigen, wie reibungslos das geschehen kann.

Zur Isolation von Kontaktpersonen kann zur Zeit nichts gesagt werden, da noch keine Vorgaben vom Land vorliegen. Auch hier wird es noch Aktualisierungen geben.

 

 

c23bac4d 8a50 4fbe a91d 1aeb3238e7e3

Am letzten Samstag (11.12.21) hatte unser Schulchor nach einem JahrCorona-Pause wieder einen Auftritt vor dem Schloss Rodenberg beim Kinderglück Nikolausmarkt.

Die Kinder waren super durch Frau Wagner vorbereitet worden und erhielten alle zusammen viel Applaus.

 

 

Unterkategorien

Alle alten Beiträge zur Corona-Thematik aus dem Bereich Aktuelles